Borg Nienoord

Borg Nienoord

Das Herrenhaus Nienoord auf dem gleichnamigen Landgut in Leek wurde 1525 von der Familie Van Ewsum aus Middelstum erbaut. Später wohnten hier auch Mitglieder der bekannten Familie Van Inn- Und Knyphausen, deren Spross Ferdinand Folef van Inn- Und Knyphausen (nicht umsonst auch als „der verrückte Junker“ bekannt) seinen Anteil daran hatte, dass das Obergeschoss 1846 ausbrannte. 1850 sorgte er dafür, dass auch die Orangerie und das Kutschenhaus den Flammen zum Opfer fielen. Angeblich hatte er mehrfach versucht, die Galerie mit Familienporträts zu zerstören.

1884 ging Nienoord in den Besitz des Groninger Adligen Van Panhuys über, der das Gebäude noch im selben Jahr als Villa im neoklassizistischen Stil umbauen ließ. Im Zuge dieses Umbaus wurde das Landhaus erheblich verkleinert. Heute erinnert unter anderem noch das Zugangstor von 1708 an das alte Herrenhaus. Im Gebäude befindet sich ein Kutschenmuseum.

Kontakt

start navigatie

Unternehmen im Bereich

Diese Seite teilen