Garten von Groningen

Das Westerkwartier - in der Tat im Westen der Provinz Groningen gelegen - verfügt im südlichen, an die Provinz Drenthe grenzenden Teil über eine wunderschöne „Kulissen-Landschaft“, deren Weiden mit Baumreihen eingefasst sind; im nördlichen Teil weist die Landschaft eine Variation von Wierden, kurvenreichen Wegen und schlängelnden Bächen auf. Die Gegend verbindet Ruhe und Weite zu einem Ort der Entspannung und zum Loslassen der täglichen Aktivitäten. Das Gebiet zeichnet sich ebenfalls aus durch ein großes, ununterbrochenes Naturgebiet (ökologischer Verbund) mit einer großen Diversität an Flora und Fauna. Die Gemeinden Zuidhorn, Leek, Grootegast und Marum umfassen eine Vielzahl kleiner, malerischer Dörfer, jedes mit eigenem Charakter, die scheinbar leichtfertig verstreut im schönen und vor allem grünen Außengebiet liegen. Das Westerkwartier ist der Garten von Groningen, der der offiziellen Definition eines Gartens, "ein umschlossenes Stück Land, Lustgarten oder Ort der Entspannung", mehr als entspricht. Die Gegend bietet jedermann reichlich Auswahl, um sich aktiv oder passiv zu erholen und die authentische und charmante Umgebung zu genießen. Das Westerkwartier lädt ein, fordert heraus (Blote Voetenpad) und spornt an: zum Radfahren, Wandern, Kanufahren, Reiten, Vogelbeobachtung, und zum Bewundern der Pflanzen, oder einfach, vielleicht in aller Stille, Freude zu erleben. Der Garten beherbergt überraschende Ecken, die es zu entdecken gilt, und gibt Natur und Naturbildung alle Freiheit. Das Westerkwartier ist bequem erreichbar (über die A7) und bietet Jung und Alt, Ruhesuchenden und aktiven Entdeckern viel Spaß und Unterhaltung. Das abwechslungsreiche und überraschende Freizeitangebot ist unter den verschiedenen Abschnitten nach zu lesen.

Diese Seite teilen